Gastbeitrag von Niels Vorwerk Es ist schon über zwanzig Jahre her, da hat ER mich gerufen. Ich hatte es mir nicht ausgesucht. Ich mochte die nordische Mythologie nicht. Sie war mir zu düster und zu brutal. Sie entstammte einer mittelalterlichen Zeit und war von Krieg und Tod durchdrungen, so schien es mir damals. Trotzdem machte…

Weiterlesen

Die Eiche ist ein Baum aus der Familie der Buchengewächse und dominiert in Deutschland viele Laubwäldern. Laut Statistik machen Eichenbäume momentan circa 11 Prozent der gesamten Bäume der Bundesrepublik aus. Der Großteil davon sind die in Mitteleuropa heimischen Stiel- und Traubeneichen, es finden sich mittlerweile jedoch auch aus Nordamerika eingeführte Roteichen in deutschen Wäldern. Schon…

Weiterlesen

das Wiedersehen mit Großvater Saryglar Proitze, Herbst 2000 – Bei dem großen Seminar derFoundation for Shamanic Studies im niedersächsischen Proitze begegneten wir uns das erste Mal seit 1996 in der alltäglichen Wirklichkeit. Die Begrüßung fiel etwas zurückhaltend aus – so müssen sich wohl langjährige Brieffreunde bei einem ersten Treffen fühlen. Saryglar war mir sehr nahe…

Weiterlesen

Kraftquelle aus der Erde Der Löwenzahn, wissenschaftlich „Taraxacum“ genannt, ist eine ausdauernde krautige Pflanze und ein Mitglied aus der Familie der Korbblüter. Die Pfahlwurzel ist fleischig und mit einer dunkelbraunen bis schwarzen Haut umgeben. Sie reicht bis zu etwa einen Meter in den Boden hinab, in seltenen Fällen ist sie sogar 2 Meter lang. Die…

Weiterlesen

Beltane wird in der Nacht zum 1. Mai gefeiert. Das Fest ist auch unter dem Namen Walpurgisnacht bekannt. Typisch sind die Maifeuer, welche auch heute noch in der Nacht vielerorts entzündet werden. Das Fest hat einen heidnischen Ursprung. Die Kirche nannte es deshalb in Walpurgisnacht um, da es an die heilige Walburga erinnern sollte. Die…

Weiterlesen

Der Ahorn ist ein großer Waldbaum der weltweit in rund 200 Arten vorkommt. In Mitteleuropa sind der Feldahorn, der Spitzahorn und in höheren Lagen der Bergahorn beheimatet. Typisch für alle drei Vertreter sind die lappigen, wie eine Hand geformten Blätter, die beim Bergahorn sehr groß, beim Feldahorn eher gedrungen ausgebildet sind, sowie die geflügelten Früchte.…

Weiterlesen