Zwerge

Bildquelle: Sandra Schmitz / pixelio.de

Bildquelle: Sandra Schmitz / pixelio.de

Die Zwerge gehören dem kleinen Volk an. Sie setzen sich aus einer Gruppe von verschiedenen Erdvölkern und Erdgeistern zusammen. So bilden sie die Gruppe der Elementargeister der Erde. Allerdings setzt sich das Zwergenvolk aus unterschiedlichen Typen zusammen. So gibt es Waldzwerge, Wasserkobolde, Bergzwerge und noch einige mehr. Sie alle gehören den Zwergen an. Sehr viel bekannter sind sicherlich die Heinzelmännchen, Kräutermännchen, Klabautermänner oder Feuermännlein, die ebenfalls zu den Zwergen zählen.

Zwerge können vom Charakter sehr unterschiedlich sein. Es gibt böse und listige, freundliche und gute und einfach nur solche, die stets zu einem Schabernack aufgelegt sind. Damit gleichen sie charakteristisch sehr den Menschen, denn auch hier gibt es die unterschiedlichsten Charaktere. Einige zeigen sich bevorzugt nachts, andere kann man auch tagsüber antreffen. Übrigens müssen Zwerge keineswegs männlich sei. Es gibt auch Zwergenfrauen, die man an ihren geflochtenen Zöpfen und dem recht großen Busen erkennt.

Kontakt mit Zwergen

Es kann sich durchaus lohnen mit Zwergen in Kontakt zu treten. Sind sie doch überwiegend friedlich, fleißig und hilfsbereit. Man erkennt sie an ihrem typischen Äußeren. Alle Zwerge sind kleinwüchsig, wobei es hier Unterschiede geben kann. Von daumengroß bis hin zu einer Größe von einigen Ellen ist alles dabei. Außerdem sind eine eher füllige und gedrungene Figur, sowie große Ohren und dicke Lippen zwergentypisch. Kennzeichnend ist zudem der Bart, den alle Zwerge haben und ihre faltige Haut, die ein hohes Alter verrät.

Möchte man mit den Zwergen Kontakt aufnehmen, sollte man ihre Vorlieben kennen. So lieben sie die typischen Erdfarben und Rot, Grün und Blau. Auch sollte man wissen, dass Zwerge immer einen Mantel und eine Kopfbedeckung tragen. Drehen sie diese, werden sie unsichtbar. Freundlichkeit und Ehrlichkeit sind die Grundvoraussetzungen beim gemeinsamen Kontakt. Vor allem darf man ihnen niemals ihre Mütze wegnehmen. Dann könnten sie nicht in das Zwergenreich zurückkehren. Hat man einen Zwerg zum Freund gewonnen, sollte man ihm kleine Geschenke machen. Das lieben alle Zwerge. Da sie dem Erdreich angehören, kommen Geschenke, die mit der Erde in Verbindung stehen sehr gut an. Das können besonders schöne Steine oder Naturprodukte der verschiedensten Art sein. Dann werden die Zwerge auch gern ihre magischen Fähigkeiten, wie Schutzkräfte, Tarnkräfte oder die Kunst, Dinge verschwinden zu lassen, teilen. Man findet sie tief in der Erde oder direkt an der Erdoberfläche. Meist leben sie in Höhlen, unter Steinen, in Büschen und Sträuchern oder unter Bäumen. Sie lieben die Geselligkeit und gutes Essen. Auch mit kleinen Köstlichkeiten kann man ihnen so eine Freude bereiten. Geht man freundlich und ehrlich mit ihnen um und vor allem zeigt man Respekt, dann können sie wahre Helfer und Heiler sein. Wer sie jedoch feindlich oder respektlos behandelt und belügt, wird schnell ihre negativen Eigenschaften, wie Geiz, Gehässigkeit und Gemeinheit kennen lernen.

Buchtipps:

Hinterlassen Sie einen Kommentar





%d Bloggern gefällt das: