zwei Schwerter – Langustl-Tarot

zwei Schwerter

© Langustl

Die zwei Schwerter stehen für verschiedene Gedanken, die bewußt gemacht werden. Hier geht es zunächst nur um innere Betrachtung nicht um Bewertung. Offenheit und Neutralität sind also wichtig und eine gewisse Abschirmung nach aussen.

Darstellung:

Das Bild zeigt ein geschlossenes Auge. Noch spielt sich vieles im Inneren ab. Das Herz und das Wasser werden quasi durch die Schwerter durchgestrichen. Die Gefühle müssen momentan aussen vor bleiben. Die verschiedenen Gedanken scheinen sich auch gegenseitig zu beeinflussen. Die beiden Hände zeigen sich offen. Jeder Gedanke ist im Moment gleich wertvoll.

Bedeutung:

Verschiedene Gedanken, Nachdenken, Gespräch, Kombinieren, Objektivität, Offenheit, Neutralität, Toleranz, Abwägen, Grübeln, Zweifeln

Aufforderung:

Etwas gründlich überdenken und dabei möglichst offen und objektiv vorgehen

Schatten:

Sich gedanklich im Kreis drehen, verzweifeln, nur auf das Denken bauen, Erkenntnisangst

Vermeidung:

Nicht in der Theorie verlieren oder sich vor der Erkenntnis drücken. Denken allein führt nicht immer zur Lösung und eine unangenehme Erkentnis ist besser als gar keine.

Autor: Langustl

dieses Deck gibt es auch beim Maple Tree Verlag

Hinterlassen Sie einen Kommentar





%d Bloggern gefällt das: