Prinzessin der Kelche – Langustl-Tarot

© Langustl

© Langustl

Die Prinzessin der Kelche repräsentiert eine sehr offene, kindliche Person. Man könnte sogar sagen, sie repräsentiert „das Kind“ an sich. Ihre Offenheit wird auch oft als Unschuld bezeichnet. Vielleicht könnte man stattdessen auch den Begriff „Unbefangenheit des Vergessens“ benutzen.
Ihre emotionale Wahrnehmung ist äusserst ausgeprägt. Bezüglich ihrer Erfahrungen mit dem Materiellen steht sie eher am Anfang.

Darstellung:
Wellenformen prägen das Bild. Auch die Haare der Prinzessin und der Nachthimmel schwingen mit. Sterne und Mond weisen auf Intuition und Emotionalität hin. In den Augen scheint sich das Licht der Nacht zu spiegeln, sie wirken auch wie ein Hinweis auf den eigenen inneren Sternenhimmel. Die Herzen der Darstellung sprechen für sich. Drei Fische deuten anstehende Materialisierung an.

Bedeutung:
Offenheit, Kindlichkeit, Liebenswürdigkeit, Träumen, Romantik, Intuition, Meditation, eventuell seherische Fähigkeiten, Person mit diesen Eigenschaften

Aufforderung:
Sich emotional öffnen, liebenswürdig sein und auf intuitive Botschaften achten.

Schatten:
Naivität, heuchlerische Liebenswürdigkeit, Verführung, Sellbstsucht, Verrücktheit

Vermeidung:
Nicht naiv handeln oder um selbstsüchtige Ziele zu erreichen mit gespielter Liebenswürdigkeit auftreten.

Autor: Langustl

Hinterlassen Sie einen Kommentar





%d Bloggern gefällt das: