Pflanzengeister

Bildquelle: Michael Loeper  / pixelio.de

Bildquelle: Michael Loeper / pixelio.de

Pflanzen sind Lebewesen mit einer Seele. Sie reagieren auf die Menschen in ihrem Umfeld und auf ihre Taten. Die Pflanzengeister sind in und um die Pflanze herum. Mit ihnen können die Menschen Kontakt aufnehmen und zusammen arbeiten. Dabei ist jeder Pflanzengeist so individuell, wie jeder Mensch. Besonders im Schamanismus spielt die Zusammenarbeit mit den Pflanzengeistern eine wichtige Rolle. Sie wollen respektiert werden und wenn man ihnen den gebührenden Respekt entgegen bringt, sind sie gern bereit dem Menschen zu unterstützen. Wenn eine Pflanze eingeht, hat sie der Pflanzengeist verlassen. Dies geschieht meist aus mangelnder Pflege und weil sich die Geister vernachlässigt fühlen. Pflanzengeister möchten, wie alle Naturgeister, respektvoll behandelt werden. Eine Begrüßung gehört deshalb ebenso dazu wie eine Verabschiedung. Man sollte ruhig und leise mit ihnen sprechen und ihnen natürlich auch immer zuhören. Da Pflanzengeister eine andere Zeitwahrnehmung haben als Menschen, sollte man auch genügend Zeit mitbringen. Sie möchten nicht gehetzt oder gestresst werden. Zum respektvollen Umgang mit einander gehört auch das Um-Erlaubnis-Fragen. Beispielsweise wenn man für eine magische Arbeit etwas von der Pflanze benötigt. Dann sollte man den Pflanzengeist vorher fragen und sich hinterher selbstverständlich auch bedanken.

Kontakt mit den Pflanzengeistern aufnehmen

Es ist gar nicht so schwer mit den Pflanzengeistern in Kontakt zu kommen. Manchmal muss man nicht einmal etwas tun. Vielleicht kommt der Pflanzengeist von selbst auf einen Menschen zu. Der Kontakt kann hier von beiden Seiten ausgehen. Meist bemerkt man dies, indem man eine Pflanze plötzlich besonders wahrnimmt. Manchmal hat man auch das Gefühl, die Pflanze möchte etwas mitteilen – oder Erfahrenere merken direkt, dass sie von der Pflanze angesprochen werden.

Wenn ein Mensch lernen möchte, mit Pflanzengeistern zu kommunizieren, sollte er zuerst einen Pflanzengeist suchen, mit dem er in Verbindung treten kann. Das kann sowohl ein Geist der heimischen Zimmerpflanze sein, als auch einer von einer wildwachsenden Blume in der Natur. Sobald man zwischen der Pflanze und dem eigenen Körper eine Verbindung oder Energie spürt, kann man mit dem Pflanzengeist Kontakt aufnehmen. Wichtig sind dafür Respekt und Geduld. Pflanzengeister mögen respektlose Menschen nicht und wünschen auch keinen Kontakt mit ihnen. Auch ist Geduld sehr wichtig. Der Pflanzengeist sollte Vertrauen zum Menschen fassen. Deshalb kann es manchmal einige Zeit dauern, bis der Kontakt zu Stande kommt. Also niemals aufgeben auch wenn es nicht gleich beim ersten Versuch gelingt. Man sich mit dem Pflanzengeist bekannt machen und ihm von sich selbst erzählen, aber auch zuhören, was er zu sagen hat. Dann können Pflanzengeister gute Ratgeber und Helfer in der Not sein. Sie helfen Probleme zu bewältigen und geben Ratschläge. Man kann auch auf einer Art schamanischen Reise mit den Pflanzengeistern in Kontakt treten. Das ist ebenfalls möglich. Handelt es sich bei dem Pflanzengeist um einen von einer Zimmerpflanze aus dem eigenen Heim, sollte man diese immer pflegen und gut behandeln. Pflanzengeister freuen sich auch über kleine Geschenke, wie beispielsweise süßen Tee.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





%d Bloggern gefällt das: