die Rune Isa

Rune IsaDie Rune Isa ist rein äußerlich die einfachste unter allen Runen. Sie sieht genau wie ein I ohne Punkt aus oder wie ein gerader senkrechter Strich. Aber trotz ihrer Einfachheit verbirgt sich noch viel mehr hinter ihr. Diese Rune wird oft mit der Brücke zwischen den Welten in Verbindung gebracht. Damit beschreibt sie auch die Zeit der Raunächte, die als zwischen den Jahren bezeichnet wird. Sie steht für Eis und Winter und symbolisiert den Monat Januar und ist der Gegenpol zur Rune Fehu. Sie stellt weiterhin das Welteneis dar, welches direkt aus Niflheimr kommt und wird als schwarzes Loch bezeichnet, was ebenfalls das Mysterium symbolisiert.
Isa bedeutet aber noch mehr. Sie ist die Stille ohne jegliche Schwingung. Durch ihre starke und zentralisierende Wirkung ist Isa das Symbol des individuellen Ichs. Sie zeigt die Kraft, die das Ego bei Prüfungen oder Belastungen zusammenhält und stärkt. Somit stellt sie die Brücke zwischen den Welten und dem Jenseits dar.

Die Deutung der Rune Isa

Da Isa den Stillstand anzeigt, sollte nichts erzwungen werden. Man sollte jetzt geduldig abwarten und erst nachdem Veränderungen eingesetzt haben, dem gewünschten Ziel wieder näher treten. Allerdings kann diese Wartezeit klug genutzt werden. Schon jetzt können Energien gebündelt und der nächste Schritt überlegt werden. Egal wie die momentane Lage auch ist, sie wird sich ändern.
Jetzt lohnt es sich über Vergangenes nachzudenken und gleichzeitig in die Zukunft zu schauen. Da Isa das Eis darstellt, kann sie ein unüberwindliches Hinderns aufzeigen. Um es zu überwinden, muss man abwarten. Hier zeigt sie den Stillstand an. Auch bei wichtigen Entscheidungen gibt Isa die nötige Ruhe und Kraft, um alles gut zu durchdenken und sich genügend Zeit zu lassen. Eine umgekehrte Deutung gibt es bei Isa nicht, da sie auch auf dem kopfstehend gleich aussieht.

Was bei der Rune Isa noch wichtig ist

Neben der Bedeutung Eis steht Isa auch für die Zahl 11. Bei der Buchstabenzuordnung wird sie mit dem Buchstabe I gleichgesetzt. Als Farbe wird ihr Schwarz zugeordnet und ihr Baum ist die Erle. Bei der magischen Arbeit hilft sie bei der Entwicklung der Konzentration und der Willenskraft. Sie kann unerwünschte Kräfte kontrollieren und sogar bannen oder erwünschte stärken. Als Edelstein wird ihr das Katzenauge zugeordnet und sie wird mit dem Bilsenkraut assoziiert. Isa wird das Element Wasser zugeordnet und im Tarot steht der Eremit für sie. Das Krafttier von Isa ist der Eisbär. Er steht ebenfalls für den Winter und symbolisiert gleichzeitig Kraft und Ausdauer. Wird die Rune Isa als Talisman getragen, kann sie die Durchsetzungskraft fördern, und helfen, innere und äußerliche Stresssituationen zu überwinden und besser zu verarbeiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





%d Bloggern gefällt das: